Regelmäßig zusätzliche Erlöse

Das Stromangebot deckt sich nicht immer mit dem Verbrauch. Die Gründe sind unter anderem Prognosefehler beim Energiebedarf, Kraftwerksausfälle oder technische Störungen. In diesem Fall sind die Netzbetreiber per Gesetz dazu verpflichtet, die Differenzen durch die sogenannte Regelenergie auszugleichen. Dies funktioniert durch schnell zuschaltbare bzw. abschaltbare Stromerzeuger – und Stromverbraucher.

Unternehmer erhalten für Ihre Teilnahme am Regelenergiemarkt eine Vergütung. Wenn Ihr Unternehmen also zu- (bspw. Notstromaggregate) oder abschaltbare (bspw. BHKW) Lasten bietet, können Sie durch deren Bereitstellung zusätzliche Erlöse erzielen.

RheCo informiert Sie über die Präqualifikation beim Übertragungsnetzbetreiber, das Pooling und die Vermarktung.

Aktuelle News

26.10.2018 21:23

Veröffentlichung von EEG-Umlage, Netzentgelten und Hochlastzeitfenstern 2019, Fristenkalender Energie und ein Artikel über uns im Industrie Anzeiger

Die EEG-Umlage für 2019 wurde veröffentlicht. Sie beträgt 6,405 Cent pro Kilowattstunde und ist...


Kategorie: Allgemeines, Energie-News, Energieeinkauf
24.08.2018 21:23

Bis zu 80 % einsparen mit Atypischer Netznutzung/ Technisches Umsetzungsbeispiel

Anzeigepflicht bis zum 30.09. eines Jahres. Atypische Netznutzung nach § 19 Abs. 2 Satz 1...


Kategorie: Allgemeines, Energie-News, Energieeinkauf
08.08.2018 21:23

Neugründung GLR-RheinMainNeckar GmbH

RheCo beteiligt sich an der GLR-RheinMainNeckar GmbH


Kategorie: Allgemeines, Datenerfassung, Energie-News, Produktion, Über RheCo